Über den Wolken von Mexiko

Die Ruinenstadt Teotihuacan, nördlich von Mexiko-Stadt, ist eine der bedeutendsten prähistorischen Ruinenmetropolen und beherbergt die drittgrößte Pyramide der Welt.

In der archäologischen Stätte kannst du auf den Spuren der Azteken wandeln, die die Stadt zwar nicht selbst erbaut, aber lange Zeit hier gelebt haben. Neben dem riesigen Sonnentempel, gibt es unzählige weitere Tempel und historische Bauten zu bestaunen.  

Die Ruinen sind also alle male einen Besuch wert!

Doch statt einem klassischen Spaziergang durch die Anlage, empfehlen wir dir, den Besuch zu etwas ganz Besonderem zu machen!

Täglich pünktlich zum Sonnenaufgang werden Flüge mit dem Heißluftballon über Teotihuacan angeboten. Es ist ein magischer Moment, wenn die Sonne hinter den Hügeln aufgeht, du die anderen Luftballons in der Ferne fliegen siehst und selbst auf bis zu 600 Metern über dem Erdboden schwebst. Du erhältst einen fantastischen Ausblick über die gesamte Ruinenstadt, inklusive Sonnen- und Mondpyramide. Ein Erlebnis, dass du sicherlich nicht so schnell vergisst und das einem Standardbesuch in der archäologischen Stätte unserer Meinung nach unbedingt vorzuziehen ist! 

Hier ein paar Fakten und Infos zu der Heißluftballon-Tour:

Wir haben den Flug über den Anbieter Volare gebucht und waren super zufrieden. Wir haben 110 Euro pro Person für dieses Erlebnis bezahlt. 

Der Preis beinhaltete folgendes:

  • Abholung und Transport von der Unterkunft in Mexiko-Stadt
  • Kaffee und Snack vor dem Flug
  • Den Heißluftballonflug 
  • Anschließendes Frühstück
  • Rücktransport nach Mexiko-Stadt
  • 3-stündiger Aufenthalt in der archäologischen Stätte Teotihuacan (exklusive Eintritt 3 Euro)

Den anschließenden Besuch von Teotihuacan kannst du optional dazu buchen. Es ist auch möglich nur den Heißluftballonflug zu machen und anschließend direkt zurück nach Mexiko-Stadt gebracht zu werden. Wir wollten uns das ganze, nachdem wir es von oben gesehen haben, aber auch gerne nochmal aus der Nähe anschauen und fanden es auf jeden Fall zusätzlich lohnenswert 😉

Im Korb des Heißluftballons befinden sich 4 verschiedene “Abteile”. Pro Korbabschnitt können maximal zwei Personen gemeinsam hinein, sodass pro Ballon maximal 8 Personen mitfliegen. Durch die Abtrennung hat man fast schon das Gefühl komplett alleine zu fliegen von den anderen bekommt man kaum etwas mit. Über den Anbieter kannst du auch einen kompletten Privatflug buchen, allerdings ist dies deutlich teurer und wie wir fanden gar nicht nötig, da zumindest in Zeiten von Corona so schon für ausreichend Distanz und Privatsphäre gesorgt wurde. 

Wenn du Höhenangst hast, dann ist so ein Ausflug vermutlich nichts für dich – doch für jeden anderen, dessen Traum es ist, einmal mit dem Heißluftballon zu fliegen, ist die Azteken-Ruine Teotihuacan ein perfekter Ort, um ihn wahr werden zu lassen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.